Wunder – Liebe

Was ist eigentlich ein Wunder?

„Als Wunder gilt umgangssprachlich ein Ereignis, dessen Zustandekommen man sich nicht erklären kann, sodass es Verwunderung und Erstaunen auslöst. Es bezeichnet demnach allgemein etwas Erstaunliches und Außergewöhnliches.“

Als Christen denken wir deshalb bei Wundern oft an Ereignisse wie:
– Als Gott das Meer geteilt hat und Israel durch das Meer ziehen konnte.
– Die Heilungswunder Jesu
– Die Stellung des Sturmes auf dem See Genezareth

Aber was, wenn Gott nichts Außergewöhnliches und Erstaunliches tut? Wenn es gefühlt so ist, als würde Gott schlafen und den Dingen seinen Lauf lassen, so wie er im Boot geschlafen hat, als er sich mit den Jüngern in jenem lebensbedrohlichen Sturm befand.

Wäre es nicht schön und wichtig für unseren Glauben, wenn Gott mehr Wunder tun würde?

Andere Frage: Ist es wirklich so, dass Gott nicht genug Wunder tut? Was waren eigentlich die größten Wunder, die Jesus getan hat? 

Eines der größten Wunder ist die Geburt Jesu. Der Sohn Gottes hat die himmlische Herrlichkeit verlassen und ist Mensch geworden. Im Vergleich zur Menschwerdung des Schöpfers des Universums ist eine Heilung eine Kleinigkeit. Merkwürdig ist auch, dass Jesus dieses Wunder vor den Augen der Menschen verborgen hat. Es hat sich außerhalb von Bethlehem in einem Stall ereignet. Niemand hat von einem der größten Wunder Notiz genommen.

Ein weiteres der größten Wunder ist die Feindesliebe Jesu. Der Schöpfer des Universums ist von seinen Geschöpfen manchmal wie der letzte Dreck behandelt worden. Als Reaktion darauf hat er sie geliebt und hat zuletzt am Kreuz auf Golgatha für unsere Schuld bezahlt. Fast niemand hat darin eines der größten Wunder wahrgenommen.

In 1. Korinther 13 beschreibt der Apostel Paulus die Liebe als das größte Wunder. Er sagt das einer Gemeinde, die besonders auf das Außergewöhnliche schielt und das Wunderhandeln Gottes in der Liebe übersehen hat. Die größten Wunder Gottes, seine Menschwerdung, sein Sterben, waren für das Auge nicht außergewöhnlich, aber es waren außergewöhnliche Zeichen der Liebe.

Wirklich außergewöhnliche und erstaunliche Wunder geschehen da, wo Menschen lieben und wo wir als Kinder Gottes uns von Gottes Geist dazu gebrauchen lassen Menschen zu lieben. Auch die, die uns wie Feinde erscheinen.

Wenn wir nach Gottes Wundern und Gottes Wirken in der Welt Ausschau halten, dann tun wir gut daran, wenn wir nach der Liebe Ausschau halten.